Landkreise in Sachsen-Anhalt (1949 bis 2015)

Es werden alle Kreise, Kreissitze und kreisfreien Städte gesucht, die es in Sachsen-Anhalt nach 1949 gegeben hat.
Graue Kästchen zeigen das Jahr der Auflösung des Kreises an: Dunkelgrau 1950 sofern nicht die Jahreszahl dabei steht, mittelgrau 1994, hellgrau 2007. "s" heißt kreisfreie Stadt, eine weiße Zeile zeigt Zusatzinfos.
Derzeitige Land-/Stadtkreise sind alphabetisch nach Autokennzeichen sortiert; ehemalige unter denen, zu denen sie dazukamen.
Namensteile wie "Hansestadt", "Herzogtum" bzw. "Hzm." oder "(Rhein)" bzw. "(Rh.)" sind strikt anzuwenden.
Erstellt durch Smoo
Bewertung:
Letzte Aktualisierung: 8. November 2016
Erstveröffentlichung9. März 2016
Anzahl Spiele483
Durchschnittsergebnis61,7%
Quiz meldenMelden
8:00
Enter answer here
0
 / 94 gefunden
Das Quiz ist pausiert. Sie haben übrig.
Resultate
Ihr Ergebnis / = %
Das schlägt oder egalisiert % der Personen hatten auch 100%
Das Durchschnittsergebnis liegt bei
Ihr bestes Ergebnis liegt bei
Ihre schnellste Zeit liegt bei
Scrollen Sie nach unten für Antworten und mehr Stats ...
 
 
Kreis
Sitz
 
ABI
Anhalt-Bitterfeld
Köthen (Anhalt)
 
AZE
Anhalt-Zerbst
Zerbst/Anhalt
 
RSL
Roßlau
 
ZE
Zerbst
S
-
Zerbst
 
BTF
Bitterfeld-Wolfen
 
KÖT
Köthen/Anhalt
Köthen (Anhalt)
 
-
Dessau-Köthen
Köthen (Anhalt)
S
-
Köthen (Anhalt)
 
BK
Börde
Haldensleben
 
Bördekreis
Oschersleben (Bode)
 
WZL
Wanzleben
Wanzleben-Börde
 
OC
Oschersleben
Oschersleben (Bode)
 
OK
Ohrekreis
Haldensleben
 
HDL
Haldensleben
 
WMS
Wolmirstedt
 
BLK
Burgenlandkreis
Naumburg/Saale
 
BLK
Burgenlandkreis
Naumburg/Saale
 
NEB
Nebra
Nebra (Unstrut)
 
NMB
Naumburg
Naumburg (Saale)
S
-
Naumburg/Saale
 
ZZ
Zeitz
S
-
Zeitz
 
WSF
Weißenfels
S
-
Weißenfels
 
HHM
Hohenmölsen
S
DE
Dessau-Roßlau
S
DE
Dessau
S
HAL
Halle (Saale)
S
-
Halle-Neustadt
 
 
 
 
Zusatzinfos
Zerbst: "-/Anhalt" seit 2006
Bitterfeld: Zusammenschluss mit Wolfen 2007
Wanzleben: "-Börde" seit 2010
OC: bis 1952 auch Kreis mit "(Bode)"
OK: zunächst "Ohre-Kreis"
 
 
Kreis
Sitz
 
HZ
Harz
Halberstadt
 
HBS
Halberstadt
S
-
Halberstadt
 
QLB
Quedlinburg
S
-
Quedlinburg
 
-
Ballenstedt
 
WR
Wernigerode
 
-
Blankenburg
Blankenburg (Harz)
 
JL
Jerichower Land
Burg bei Magdeburg
 
BRG
Burg
Burg bei Magdeburg
S
-
Burg
Burg bei Magdeburg
 
-
Jerichow I
Burg bei Magdeburg
57*
-
Loburg
 
GNT
Genthin
 
-
Jerichow II
Genthin
S
MD
Magdeburg
 
MSH
Mansfeld-Südharz
Sangerhausen
 
ML
Mansfelder Land
Lutherstadt Eisleben
 
EIL
Eisleben
Lutherstadt Eisleben
S
-
Lutherstadt Eisleben
 
-
Mansfelder Gebirgskreis
Mansfeld
 
-
Mansfelder Seekreis
Lutherstadt Eisleben
 
HET
Hettstedt
 
SGH
Sangerhausen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zusatzinfos
BLK: zunächst "Burgenland"
Halle: Bis 1995 "Halle/Saale"
SDL: zunächst "Östliche Altmark"
SLK: zunächst "Salzland"
ASL: zunächst "Aschersleben-Staßfurter Landkreis"
 
Kreise mit "*" wurden 1952 gebildet. Die Hansestädte führen den Zusatz seit 2008 bzw.2010.
 
 
Kreis
Sitz
 
SAW
Altmarkkreis Salzwedel
Hansestadt Salzwedel
 
GA
Gardelegen
Hansestadt Gardelegen
87*
-
Kalbe (Milde)
 
KLZ
Klötze
 
SAW
Salzwedel
S
-
Salzwedel
 
SDL
Stendal
Hansestadt Stendal
 
SDL
Stendal
S
-
Stendal
87*
-
Tangerhütte
 
HV
Havelberg
 
OBG
Osterburg
Hansestadt Osterburg (Altmark)
65
-
Seehausen
Hansestadt Seehausen (Altmark)
 
SK
Saalekreis
Merseburg (Saale)
 
MQ
Merseburg-Querfurt
Merseburg (Saale)
 
MER
Merseburg
Merseburg (Saale)
S
-
Merseburg (Saale)
 
QFT
Querfurt
 
SK
Saalkreis
Halle (Saale)
 
SLK
Salzlandkreis
Bernburg (Saale)
 
ASL
Aschersleben-Staßfurt
Aschersleben
 
ASL
Aschersleben
S
-
Aschersleben
 
SFT
Staßfurt
 
BBG
Bernburg
Bernburg (Saale)
S
-
Bernburg (Saale)
 
SBK
Schönebeck
Schönebeck (Elbe)
S
-
Schönebeck (Elbe)
 
-
Calbe (Saale)
 
WB
Wittenberg
Lutherstadt Wittenberg
S
-
Lutherstadt Wittenberg
 
GHC
Gräfenhainichen
 
JE
Jessen
Jessen (Elster)
Noch keine Kommentare vorhanden